Public relations

From HateotU
Revision as of 13:10, 22 April 2015 by Anne (talk | contribs) (Creation of the page ( with articles of Vogtlandanzeiger and Freie Presse))
(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)
Jump to: navigation, search

Public Relations

Print Media

2015-04-21 Vogtlandanzeiger

On April 21th 2015 we had a work shop about metasploit.

There was a reporter of the "Vogtlandanzeiger" on side. She listened to the presentation, asked some questions and took some pictures.

As soon as there will be an article we will link it here.

2015-04-21 Freie Presse

Before the metasploit workshop we issued a press release. Thanks Freie Presse for printing it. Here is the link to the homepage: www.freiepresse.de

"GK Software eröffnet Spielwiese für Technik-Fans Jedermann zugängliches Hardware-Labor soll sich zum Treffpunkt entwickeln

Schöneck. In der Unternehmenszentrale der GK Software AG an der Schönecker Waldstraße ist ein für jedermann zugängliches Technik-Labor eingerichtet worden. Gestern Abend wurde der als Hack-Space bezeichnete Raum offiziell in Betrieb genommen.

Technikbegeisterten aus der Region und Mitarbeitern des Unternehmens wird damit die Möglichkeit geboten, allein oder in Gruppen elektronische Geräte selbst zu bauen oder sich in der Programmierung von Software auszuprobieren. In dem Hack-Space können und sollen Gleichgesinnte gemeinsam basteln, Inspiration finden, ihr Wissen teilen und Lösungen für technische Herausforderungen finden. Rainer Gläß, Gründer und Vorstandsvorsitzender der GK Software: "GK ist seit 25 Jahren ein Ort der Innovation im Vogtland. Für uns ist es daher eine Freude und eine Selbstverständlichkeit, Anlaufstelle für alle zu sein, die sich für Technologie begeistern."

Lücke auf Landkarte geschlossen

Michael Saalfrank, Chef der Systemadministration bei GK Software, hat das Projekt federführend initiiert. Er sagt: "Wir werden regelmäßig Veranstaltungen wie zum Beispiel Vorträge, Diskussionen oder Workshops veranstalten. Dabei wird es immer um Fachthemen mit Bezug zu Internet, Netzpolitik oder Elektronik gehen. In Sachsen gibt es wenig offene Treffs für Technikinteressierte. Wir schließen eine Lücke auf der Landkarte."

Auch wenn Computer und Software im Mittelpunkt stehen, ist das Labor für andere techniknahe Freizeitinteressen offen. So sollen sich Foto- und Filmbegeisterte über Themen wie digitale Bildbearbeitung oder Biohacker untereinander austauschen können. Dazu sind Veranstaltungen mit Mitarbeitern der GK Software geplant, die über das entsprechende Know-how verfügen.

Am Ende des Universums

Hack-Spaces sind in der IT-Branche weit verbreitet. In den öffentlichen Kreativ-Werkstätten können Technik-Fans ihrem Hobby nachgehen. Die nichtkommerziellen Labore sind weltweit Bestandteil der Netzkultur. Sie haben jeweils eigene Namen und können über entsprechende Verzeichnisse gefunden werden. Der Hack-Space im Vogtland hat sich in Anlehnung an das unter IT-Begeisterten populäre Buch "Per Anhalter durch die Galaxis" HATEOTU genannt. Die Abkürzung steht - auch in Anlehnung an die ländliche Lage Schönecks - für "Hack at the End oft the Universe", teilte das Unternehmen mit. (us)

www.hateotu.de

erschienen am 22.04.2015 © Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG"